Public Braille: München

sire-detail-1000pix
‚SIRE‘, Bie-Bie, Freimann, permanente Installation, Detail

„Was bitter ist? Jezt war ich schon dreimal da, um einen Braille-Style zu setzten. Das erste mal hat es geregnet, das zweite Mal habe ich zu kleine Hablkugeln dabei gehabt; das hat blöd ausgeschaut (ich war in der Nacht mit dem Fahrrad dort und hab mir den großen Zeh fast abgefroren – dass ist jetzt drei Tage her und der ist immer noch taub). Heute aber hat alles geklappt, ganz gewiss!
Und dann komm ich daheim an, schau die Fotos an… Scheiße! Ich hab mich verschrieben.“
(Alexis Dworsky, Konzeptkünstler)

 

exer-16-zu-9-1000pix
‚EXER‘, Ungererstraße München, Service-Häuschen, temporäre Intervention

 

bronx-1500pix-img_9095
‚Bronx‘, Hall of Fame, Tumblingerstraße, München, permanenter Braille-Style mit Noppen aus Beton. Die Blindenschrift ist immer noch unverändert da, wurde aber nach wenigen Minuten bunt übersprüht und übersprüht und übersprüht.

Das ist eine echt geile Idee! Aber wie komm ich als Blinder denn da hin???
(Levin)

sike-tumblinger-1500pix-dsc08727
Die Wände an der Tumblingerstraße sind eine ‚Hall of Fame‘, da darf man Sprühen. Nicht so die Plakatwände auf der gegenüberliegenden Straßenseite; dort darf man sich nicht erwischen lassen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.